Umzug gelungen

Zweiter Erfolg des Luther-Projekts in modernem Kirchgebäude Meschede. In der Wiesenkirche zu Soest war das Luther.- Projekt im historisch korrekten Ambiente aufgeführt worden. Kaiser Karl V. auf seinem Thron unter gotischen Bögen, das Erfurter Kloster im würdigen Altarraum der mittelalterlichen Kirche. Das Gebäude trug dazu bei, Luther als Kind seiner Zeit zu verstehen, die mittelalterlichen Kirchenlieder und Musikstücke gehörten hierhin. Wie soll ein Umzug in das moderne Gemeinsame Kirchenzentrum in Meschede gelingen? fragten sich Projektleiter Gerd Weimar und seine kreativen Mitarbeitenden aus den Kirchenkreisen Soest und Arnsberg. Wie wirkt Luther, der Mensch aus dem Mittelalter, auf dem Hintergrund von Betonwänden, weißen Ziegelmauern und unter einer relativ niedrigen Decke? Wie passen die großen Chöre und die unterschiedlichen Szenenorte des Stücks in einen kleineren Raum?

Ohne Luther wäre die Welt ärmer

Gemeinsamer Festakt zum Reformationsjubiläum der Kirchenkreise Soest und Arnsberg

Von Kathrin Koppe-Bäumer

Meschede. Hochkarätige Referenten, ein beeindruckendes Luther-Schauspiel und ein vollbesetztes Gemeindezentrum - die beiden Evangelischen Kirchenkreise Arnsberg und Soest haben das 500. Reformationsjubiläum am vergangenen Samstag mit einem eindrucksvollen Festakt gefeiert.
Mit dem evangelischen Kirchenhistoriker Prof. Dr. Albrecht Beutel aus Münster und Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert - nach eigener Aussage „ein protestantisch veranlagter Katholik“ - fesselten zwei äußerst profunde Redner das Publikum.
Superintendent Alfred Hammer begrüßte – auch im Namen seines Soester Kollegen Dieter Tometten - 350 Gäste  aus Politik, Bildungseinrichtungen, Justizbehörden, Wirtschaft, den Gemeinden, den  beiden Kirchenkreisen sowie aus der Katholischen Kirche und der Freikirche.
Eine gemischte Bläsergruppe aus Soest und Arnsberg unter Leitung von Landesposaunenwart Ulrich Diekmann eröffneten den Festakt mit einer prächtigen Fanfare. „Dieses Fest ist im Kern ein Christusfest. Es soll keinen Helden feiern. Es soll von der biblischen Botschaft ausgehend Impulse setzen“, legte Hammer die Grundlage für den Festakt.

Gottesdienstzeiten

Sonntags

10.00 Uhr in der Christuskirche und

11.30 Uhr in der Pauluskirche

An Feiertagen gelten gelegentlich Sonderzeiten.

Diese Website verwendet Cookies oder ähnliche Technologien. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ich stimme zu.

Das Blättchen

blaettchenWir möchten Sie dazu einladen gleich hier in unserem aktuellen Blättchen zu stöbern.

Klicken Sie dazu einfach auf das Bild des Blättchens.

Kontakt

Gemeindebüro

Anke Burgard

Burgstraße 11,
59755 Arnsberg

Telefon: 02932 46 25 20
Fax: 02932 / 46 25 85
E-Mail:ab-kg-neheim(at)kk-ekvw.de

 

Login Form